German
English

Edelstahl warmgewalzte Oberflächenmerkmale und Oberflächendefekte

dickes edelstahlblech 20mm stärke scharfkantig durch gefräste Kanten in 4301 und 4571
geschliffene Oberfläche mit Walzmerkmal scharfkantiges Profil
Oberfläche warmgewalzt an scharfkantigem Flachstahl aus Edelstahl 4571

Generell gilt festzuhalten, dass Kornbezeichnungen wie Korn 240 oder K320 keinerlei Belang zu Ra Werten haben! Dies wird oft fälschlicherweise in Bezug gebracht. Die Kornbezeichnung für Schliffe, besagt nur welches Schleifkorn oder Schleifmittel die Oberfläche zuletzt berührt hat. Vielfältige Parameter dazu gehören:

  • die Schnittgeschwindigkeit,
  • der Anpressdruck des Schleifmittels,
  • die Werkstückbewegung
  • die Körnungen im Aufbau sowie

vieles mehr, verbunden mit dem jeweiligen Hersteller entscheidet schlussendlich über die wahrzunehmende Oberfläche. Grob und fein liegt jeweils im Wahrnehmen des persönlichen Betrachtens und der eigenen Wahrnehmung. Mit den Bildern möchten wir hier verschiedene Oberflächen aufzeigen welche im rohen Zustand auftreten können.

Kratzer auf Edelstahl und Oberflächenmerkmale

Einfärbung und Vertiefung auf Edelstahloberfläche
Vertiefung bei Edelstahlflachstahl und Einfärbung aufgrund Fertigungsprozess
Merkmal bei warmgewalzten Edelstahl verhärtetete Stelle
Walztypisches Merkmal bei verhärteter Oberfläche
Produktionseindrücke bei warmgewalztem Flachstahl aus 4301/ V2A
Besonderheiten welche an einem warmgewalzten Flachstahl durchaus vorkommen können

Einwalzungen, abgekühlte Rollen, anhaftende Verzunderungen bei der Produktion bewirken teils extreme Beeinflussungen der Oberfläche im rohen und geschliffenen Zustand. Die geschliffenen Oberflächen weisen hier nur einen Vorschliff auf. Exakt wiederkehrende Merkmale an der selben Profilseite, deuten auf eine Herstellungsbedingte Kennzeichnung hin.